Und jährlich grüßt das sommerliche Weihnachtswunder – Oder: Warum uns Lebkuchen im Sommer nicht aus der Fassung bringen sollten

Kurz vor der Heimfahrt aus dem Urlaub machte ich letzte Woche noch einen kurzen Abstecher in den österreichischen Supermarkt. Und während ich so durch die Regale schlenderte, blieb mein Blick bei einem ganzen Regal voller Weihnachtsgebäck hängen. Ende August! Einem kurzen innerlichen Aufschrei folgte der Schreck über mich selbst. Ich regte mich doch tatsächlich genau über die Sache auf, die mir Jahr für Jahr noch mehr auf die Nerven geht, als das Einsetzen der viel zu frühen Weihnachtszeit an sich. Pünktlich zum Beginn des Septembers melden sich dann nämlich die Erschrockenen und Erbosten zu Wort, diskutieren stundenlang in sozialen Netzwerken darüber, dass die Weihnachtsartikel ja immer früher erhältlich seien und dass das ja „mega schlimm“ sei. Eine Bekannte schüttelt bei diesen Diskussionen immer nur müde den Kopf. Zu viele Jahre hat sie in der Süßwarenabteilung eines großen Kaufhauses gearbeitet, um zu wissen, dass es einfach jedes Jahr „so früh“ und immer um die gleiche Zeit passiert. Natürlich kann man den Aufschrei auf eine gewisse Weise verstehen – in den Geschäften stapeln sich die Weihnachtsplätzchen beinahe neben den Artikeln aus dem Sommerschlussverkauf. Der Einkauf reduzierter Gartenmöbel lässt sich mit dem Einkauf von Lebkuchen verbinden und selbst der Herbst ist gerade erst dabei, mit buntem Blattwerk auf sich aufmerksam zu machen. Ich muss zugeben: Ich habe mich eine Zeit lang auch darüber aufgeregt. Aber ich habe daraus gelernt, denn aufregen bringt ja doch nichts. Also habe ich beschlossen, mich über so unwichtige Dinge wie Lebkuchen im Spätsommer nicht mehr zu ärgern. Daran habe ich mich im österreichischen Supermarkt Ende August auch wieder erinnert und musste schmunzeln. Ich mag Lebkuchen gerne, und wer sagt eigentlich, dass sie im Spätsommer nicht auch schon lecker sind. Doch dann fiel mir ein, dass ich noch einen Schokoladenosterhasen im Schrank liegen habe. Wenn man Lebkuchen im Sommer essen kann, dann doch auch Osterhasen im Herbst, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.